BMW K1600GT-16.Schalldämpfer gekürzt

Netter Kerl, oder?
Klasse Motorrad, oder?
Viel zu lange Schalldämpfer, oder?
Find‘ ich auch!

Also:
No risk, no fun!
– – –
Kind guy, or not?
Amazing motorcycle, or not?
Much too long exhausts, or not?
That’s also, what I think!

That means:
No risk, no fun!
.



S
äge ‚raus und ran an das Teil!
– – –
Take a saw and come on!
.


.


Gut, bei dem Anblick bin ich dann schon etwas über meinen Mut erschrocken…
An dieser Stelle interessant:
Die äußere Hülle ist nur optische Verkleidung.
Der eigentliche Schalldämpfer liegt mit ca. 5-10mm Abstand zur Außenhülle innen
und endet wie oben sichtbar, hier.
Die drei inneren Bohrungen sind nur sekundär –
die äußere Bohrung fördert geschätzt 90% des Abgasstroms…
– – –
OK, having seen that for the first time, I got frightened with my courage…
Interesting:
The outer cover only is an optical costume.
The real exhaust is located inside with about 5-10mm distance to the outer cover.
And it ends exactly here as You can see above.
It’s three inner wholes are secondary –
the outer whole estimated boosts 90% of the exhaust gas flow…
.


.


Das war mein Glück:
Die Konstruktion des Endstückes ist doppelwandig:
also konnte ich drei Blechmuttern
zu dessen neuer Befestigung  unterbringen!
– – –
And I was in luck:
The design of the endpiece  is double-walled:
So I could mount three speed nuts to fix it!
.


.

Zur korrekten Schalldämpfung steckt hinter dem Al-Lochblech
jede Menge Edelstahlwolle:
Ich wollte die Anlage ja nicht lauter, sondern kürzer gestalten…
– – –
For a correct sound absorption behind every Al-perforated plate there is
placed a lot of stainless steel wool:
I did not want to change the construction to get louder but to get shorter…
.


.

Zum Vergleich:
Hier nochmal die Serienlösung…
– – –
For comparison:
This is the serial exhaust design…
.


.

und hier meine Interpretation einer GT-Auspuffanlage…
– – –
and this is my interpretation of a GT-exhaust silencer…
.


.

OK, sie ist noch verbesserungswürdig:
An der Trennung zum verschraubten Endstück entstehen leichte Anlassfarben.
…kann man nachvollziehen bei 10cm geringerer Schalldämpferlänge.
Hier muß eine Kühlung her!
– – –
OK, she is worth to be improved:
You find a bit temper colors at the cutoff to the endpiece.
…seems to be normal with a 10cm shorter system.
You have to have a cooling here!
.


.

Diese ist natürlich bereits in Planung:

Über die am Außenmantel eingebrachten Kühlschlitze
kann sicherlich genügend Wärme abgeführt werden.
Und optisch korrespondieren diese wunderbar mit den vorderen Kühlrippen.
– – –
Of course the cooling already is in planning:

With the cooling-slots in the outer cover I am sure to lead away enough heat.
And there is a wonderful optical correspondence with the front cooling fins.
.


Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. uwe schneider sagt:

    sehr schöne Lösung , aber mach bitte dein Kennzeichen raus , die Kollegen schlafen heute auch nicht mehr grüße aus RW vom K1600 Fahrer mit Serien Anlage

    • cede sagt:

      Hi Uwe,
      ich sehe, Du hast auch so’n feines Motorrädchen – gratuliere!
      Aber Kennzeichen rausmachen – nee, ich hab‘ nichts zu verbergen.
      Übrigens ist die Anlage (fast) genauso leise (laut) wie die mir persönlich zu laute Serienanlage.
      Ich hab‘ die Schalldämpfer ja nicht der Geräusche wegen verkürzt, sondern aus Gründen der Optik…
      6-zylindrige Grüße zurück,
      Christoph

  2. Rüdiger Schröder sagt:

    Hallo Christoph, gibt es für die Belüftungsschlitze in der Verkleidung und für den Schalldämpfer eine Schablone? Ich find es toll und würde es gerne anbringen.
    Gruß, Rüdiger

    • cede sagt:

      Hi Rüdiger,
      Schablone-sorry: weder-noch…
      Aber ich erwäge, die verkürzte Orginalauspuffanlage mit den Schlitzen zu verkaufen – ich bekomme sie nicht so leise hin, wie ich mir das vorgestellt habe…
      Gruß Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.