Deutsche Produktqualität…

Joghurt ist ja was ziemlich gesundes – und Selbstgemachter sowieso!

Also auf Amazon (sorry!) Beurteilungen angesehen und den „Rommelsbacher Joghurtbereiter“ bestellt.

Was dann zwei Tage später eintraf, hat meine Frau und mich ziemlich umgehauen:

Deutsche (?) Verarbeitungsqualität!?


Oben, unten…


links, rechts…


einfach überall…


…katastrophal schlechte Verarbeitung!


Nachdem ich mich halbwegs beruhigt hatte, ging folgendes Schreiben nicht an Amazon,
sondern an Fa.Rommelsbacher:

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach einem Telefonat mit Ihrer Frau Wegert hier einige Bilder zu dem unglaublichen Verarbeitungs-Schrott, den Sie für viel Geld auf dem Markt anbieten!
Ich habe Ihren Joghurtbereiter über Amazon gekauft und keine Lust, von dort nach Rücksendung ein weiteres Gerät in dieser Qualität zu erhalten.
Bitte schicken Sie mir daher kurzfristig einen Retoureschein (Adresse siehe unten), worauf ich Ihnen Ihr peinliches Produkt zurückschicken werde.
Sehen Sie sich Ihre Verarbeitungsqualität (China?) selbst an und schicken Sie mir im Tausch ein 100%-i.O-Gerät.
Über die Unverfrorenheit, derartig nachlässig ausgeführte Produkte zu verkaufen, bin ich so verärgert, daß ich bei weiteren Versäumnissen Ihrereseits eine Kundenbeurteilung auf Amazon verfassen werde, die Ihren Joghurtbereiter in ziemlich große Verkaufsschwierigkeiten bringen würden…
Im übrigen erwarte ich von Ihrem Haus eine Stellungnahme zu diesem Vorgang in dem nicht üblichen „Blabla“…
Mit trotzdem freundlichen Grüßen
Christoph Dimter
PS
Die ausgedruckte Amazon-Rechnung wird dem Rücksendepaket beiliegen…


Über die Antwort der Fa.Rommelsbacher (Geschäftsleitung) habe ich mich dann ein weiteres Mal ziemlich aufgeregt:

 

Sehr geehrter Herr Dimter,

vielen Dank für Ihre Reklamation und die Einsendung des Joghurtbereiters JG 40. Jede Reklamation sehen wir auch immer als Chance, Produktqualität und Abläufe zu überprüfen und zu verbessern und idealerweise den Kunden doch noch zufriedenzustellen.

Ihre Mail wurde von unserer Service-Abteilung an mich weitergeleitet, da es sich nicht um eine normale Reklamation handelt, sondern Sie das Gerät als ‚Verarbeitungs-Schrott‘ und ‚peinlich‘ bezeichnen und auch Konsequenzen androhen.

Sie beziehen sich bei Ihren Mängelbeschreibungen ausschließlich auf die Optik und Verarbeitung. Tatsächlich ist das zurückgesandte Gerät nicht perfekt, die in der Vergrößerung aufgezeigten Kunststoffkanten sowie auch die Fixierung der Edelstahlblende sind bei diesem Gerät nicht optimal verarbeitet. Unsere Qualitätssicherung überprüft derzeit weitere Geräte und wird bei Bedarf Lösungen erarbeiten, um Mängel dieser Art künftig auszuschließen.

Wir werden Ihnen den Kaufpreis zurückerstatten, damit Sie frei sind, sich für ein anderes Produkt zu entscheiden, welches Ihrem Anspruch besser entspricht. Hierzu bitten wir um Angabe Ihrer Bankverbindung. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sigrid Klenk


Leider doch Bla-bla – damit ist klar: Chance verspielt!

Ich rufe dort nochmal an und höre Unglaubliches:

Man könne nicht alle Chargen durchsuchen, um mir ein Gerät, das in Ordnung ist, zukommen zu lassen und ja, die vorliegenden Chargen kommen natürlich alle auf den Markt.

Na super, so sind wir inzwischen unterwegs in „Made in Germany“ – mir wird langsam übel…

Die in meinem obigen Schreiben angekündigte Rezension ist inzwischen natürlich auf Amazon nachzulesen…



 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.