GES9-Das Auge…

Das Auge:
Eines unserer vielen unglaublichen Systeme,
das uns in den meisten Fällen vollkommen unauffällig ein Leben lang
ohne zu murren seine sensationellen Dienste zur Verfügung stellt!
Tolle Einleitung, oder?

Also lange Rede – kurzer Sinn:
Mit 68 (in Bälde) lassen die Systeme eben langsam nach,
also Knie, Herz, Prostata,
Kopf (also was drin ist, wenn was drin ist)
und nicht zuletzt – die Augen…

Die Beiden sind aber ziemlich wichtig,
zum Beispiel beim Motorradfahren und ähnlichem,
also ab zum Augenarzt:
Ein ganz netter Typ,
und der schickt mich wegen einer neuen Brille zum Optiker…

Dort treffe ich eine sehr sympathische und kompetente junge Frau,
dazu auch noch sehr attraktiv…
Neben einer ganzen Menge Messungen und Untersuchungen hat sie die folgenden, hochinteressanten Bilder gemacht:
Vielen Dank dafür!

Gut, dieses Bild hab‘ ich gemacht:
Zur Orientierung ist das aber sehr sinnvoll:
Ganz links unser Auge von der Seite – daran rechts ganz grob, was da so dranhängt…
Jetzt wird’s ganz deutlich:
Hier ist die Linse (also unser „Loch“ im Auge) wodurch das Licht einfällt,
mit welchem die Augentechnologie in Zusammenarbeit
mit dem Gehirn die entsprechenden Bilder (und Filme) bildet,
die wir dann wahrnehmen…
Und durch diese Linse werden die nachfolgenden Bilder aufgenommen…
Rot und blau sind die Arterien und Venen dargestellt,
die das Auge und den Sehnerv
(der hellgelbe Halbkreis am Ausgang zum Gehirn) ver- und entsorgen…
Ziemlich spannend, finde ich!
Wer mag, kann ja ein bißchen im Internet weiter-„kruschteln“,
dort findet man jede Menge weiterer Informationen…
Und so sehen dann die geschossenen Bilder aus:
Eine Spezialkamera schaut Dir durch das Loch im Auge, also die Linse,
und – Achtung Blitz – macht diese Bilder!
Wenn ich das recht verstanden habe:
Das runde Teilchen ist der Sehnerv am Ausgang zum Gehirn
mit seinen Arterien und Venen.
Wenn Du dann die Augen nach einer Seite verdrehst, sieht das aus wie oben.
Der helle Fleck in der Bildmitte…
…ist, soweit ich das verstanden habe,
der Bereich des schärfsten Sehens!
…und die hellen „Flecken“ um den dunklen Ring des Sehnervs herum…
…hier der helle gelbe Bereich hauptsächlich unterhalb des Sehnervs
sind winzig kleine Nervenverästelungen, die weiter in Richtung Gehirn führen…
Ja, und das fast weiße Loch da oben?
Ist die „Durchgangsbohrung“ für Nerven und Gefäße
von und zum Gehirn!
Was ich inzwischen auch gelernt habe:
Bluthochdruck, Diabetes, Herzprobleme, Arteriosklerose, Metastasen
und ’ne ganze Menge mehr
können Fachleute aus diesen Bildern erkennen!

Soll heißen:
Mädels und Jungs:
Ab einem gewissen Alter vielleicht mal
Früherkennung
auf diesem Weg, wenn es Hinweise
auf eventuelle Probleme gibt!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.