GES1-Herz-Kreislauf

Darüber gibt’s ja genügend Infomaterial im Netz, in der Literatur und über die Medien…
Ganz kurz trotzdem stichwortartig meine story –
wenn sie auch nur einen zu einem Arztbesuch mit nach Belastungs-EKG ( Herzfunktion wird unter Belastung Radfahren gemessen ) festgestellter Erkrankung der Herzkranzgefäße veranlassen kann, hat der gewonnen – und mein Beitrag hier Sinn gemacht!

Nach Jahren mit
– Gesundheitsstress (katastrophal verantwortungslose und falsche Krebsdiagnose),
– geschäftlichem Stress (Teamleiter bei Porsche-Renngetriebeprojekten)
– Trennungsstress (nach 28 tollen Jahren)
– angeborenem, vielleicht krankhaftem Perfektionismus
– Ca.10kg Übergewicht trotz Handball, Squash, Tennis
– Überhöhten Cholesterinwerten

von 1995 bis 2003, also um die 8 Jahre mehr oder weniger üble Magenschmerzen mit mindestens 20 Facharztbesuchen, 3 Magenspiegelungen, „Blutwäschen“ und allem möglichen „Pipapo“…

Bis 2003 mich ein ganz normaler, aber ziemlich brillianter Internist, der seit damals mein geliebter Hausarzt ist, auf sein Fahrrad gesetzt hat…

2 Wochen später hat man mir im Robert-Bosch-Krankenhaus einen Stent in die Riva-Arterie des Herzens „eingebaut“!
Übrigens:
Während des Setzens des Stents ( dabei ist die Arterie kurzzeitig komplett verschlossen ) waren die Magenschmerzen maximal ( man steht bei diesem Eingriff nicht unter Vollnarkose ) – mit dem Öffnen des Stents verschwanden sie für immer…
Ja, und noch ein „Übrigens“:
Laut den Ärzten hätte mich ohne das Erkennen des Gefäßverschlußes in Bälde ein großer Herzinfakt erwischt!

Klar brauch‘ ich seit 2003 den üblichen Tablettencoctail, aber ich bin am Leben, ich bin glücklich und zufrieden, ich hab‘ ja als Rentner inzwischen auch die ganze Stresswelt hinter mir, ich hab‘ meine Heide und meine K und alles ist gut!

Also, Jungs und natürlich auch Mädels:
Ich kenne die aktuellen Zahlen nicht, aber von je 100 Leutchen könnten bestimmt so 2-3, wenn nicht mehr, noch am Leben sein, wenn sie beim Arzt ein vollkommen harmloses Belastungs-EKG hätten machen lassen…
Am besten gleich einen Termin vereinbaren!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.