Bw03-Kein Interesse an Patent „1.G. geräuschreduziert einlegen“…

.


Natürlich bin irgendwie gekränkt, aber noch viel mehr kann ich es als Motorradfahrer und als Techniker nicht verstehen, dass die Journaille dieses, ich sag‘ mal ganz ungeniert, da ultraprimitiv und kostengünstig einsetzbar, geniale Patent nicht mal in einem Einzeiler in ihren Blättern aufnimmt…

Eigentlich müsste man ja hellhörig werden:
Der Erfinder heißt zwar Christoph Dimter, aber das ist ein Porsche-Patent!
Und davon kann man getrost ausgehen:
Ohne den entsprechenden technischen Hintergrund kümmert sich eine Fa.Porsche nicht um Patente…

Mal sehen, wie’s weitergeht:
BMW, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, KTM, und Ducati sind hierüber informiert – es würde mich sehr wundern,
wenn nicht hier und da Versuche zu diesem Thema auf Prüfständen laufen…
Wenn ein Hersteller dann so etwas bringt, dann stehen sie natürlich alle in der ersten Reihe – die Journalisten…


 

Story-Patent 1G. einlegen PDF

 


 

Skizze 1.G. einlegen

 


.

1.G. Einlegeschlag - 1

Und hier nochmal eine Erklärung der Skizze auf andere Art und Weise:
Die beiden roten Kolben, also der Motor treiben über die beiden roten Zahnräder (in’s Langsame) den ebenfalls roten Kupplungskorb mit seinen Außenlamellen an.
Wird die Kupplung gezogen, sollten rote Außen- und grüne Innenlamellen vollkommen getrennt sein – sind sie aber nicht:
Der grüne in’s Getriebe führende Teil dreht sich zwar deutlich langsamer als der Motor, aber er dreht sich, auch im Leerlauf – leider:
Wird jetzt nämlich der 1.Gang eingelegt, dann wird der schwarze Teil des Getriebes, und der ist fest mit dem Hinterrad verbunden (das ja steht), mit dem grünen, sich drehenden Teil schlagartig verbunden:

Der grüne Teil wird jetzt unter einem lauten Knall schlagartig ebenfalls auf Null abgebremst und der erste Gang ist eingelegt…

Diese (Mittelalter)-Technologie wird auch im Jahr 2016
bei geschätzt 98% aller Motorräder angewandt…!

.


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.