Slot 05 – Rennbahn an die Decke

.

Ist meiner Meinung nach eine gesonderte Kategorie wert:
Die Rennbahn an der Decke…

Im Internet habe ich dazu abenteuerliche Beiträge gefunden, die mir irgendwie alle
nicht so recht „geschmeckt“ haben.

Irgendwann bin ich dann mal über die Konstruktion der Fa. Thule (Dachboxen)
und deren Boxlift 571 gestolpert…


.

Best of Slotracing Auswahl reduziert_ 48_2014-12-18_1690

Da die Konstruktion über ca. 15 Schrauben an der Decke befestigt werden sollte,
habe ich mit vier 7mm-Schrauben eine mehrschichtverleimte Holzplatte an der Decke
befestigt und an dieser die Thule Hebekonstruktion verschraubt…

Im Spiel-, nee, im Rennbetrieb liegt die Bahn links natürlich auf dem
kleinen Schreibtisch auf und wird rechts durch einen kleinen Unterstellbock gestützt.

.


.

Best of Slotracing Auswahl reduziert_ 47_2014-12-16_1689

Die 4 Karabinerhaken werden „im Betrieb“ natürlich geöffnet
und die Seile hochgefahren…

.


.

MDF-Bahn an der Decke_ 4_2015-01-05_4465

Die Bahn in aufgeräumtem Zustand an der Decke:
Für ängstliche Naturen zeigt der durch die beiden M10-Metallösen durchgesteckte
Holzstab unter der Bahn an, daß diese sicher in den Seilen hängt…

.


 

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Bernhard Gold sagt:

    Lieber Christoph,
    gerade habe ich nochmal das Video angeschaut, das Du mir zum Geburtstag geschenkt hast und wieder bin auf´s Neue fasziniert und auch gerührt. Das ist ein ganz besonderes Geschenk. Nochmals vielen vielen Dank dafür. Dabei habe ich natürlich wieder an Deine Homepage und die Rennbahn gedacht, von der Du mir kürzlich erzählt hast. Und hier bin ich und staune immer wieder auf´s Neue, was Du so alles machst. Sieht toll aus und ich freue mich auf´s erste Rennen mit Dir, ->, zurück in die Kindheitserinnerungen. So, jetzt muss ich mich langsam fertigmachen, denn gleich geht´s nach Mallorca zum Harley quälen :-). Bis bald und viele Grüße von Deinem Freund Bernhard.

  2. cede sagt:

    Lieber Bernhard,
    vielen Dank für Deine netten Zeilen – …tut natürlich gut, sowas!
    Dieses erste Rennen müssen wir jetzt endlich mal ernsthaft einplanen.
    Obwohl – neulich hab‘ ich als „Rennstrecken-Inhaber“ und langjähriger „Rennfahrer“ doch tatsächlich gegen unseren gemeinsamen Freund Petr verloren…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.