Auto26-VW Golf TSI DSG (2015)

Fette Motorräder, fette Reisen und dann auch noch fette Autos
und das als Rentner:
Alles geht halt net!
Also muß ein sparsamer kleiner TSI her:
150PS – 1,4l Turbomotor ( Downsizing ist Mist! )
Aber dafür endlich mal ein
Doppelkupplungsgetriebe!

Ich würde ja gerne mal einen Polo (vielleicht GTI…) leasen:
Geht nicht!
Das kleinste, das wir zu leasen bekommen,
ist der Golf…



Und das muß man schon zugestehen:
Das Auto hat eine extrem hohe technische und funktionale Reife!
Eigentlich ist er perfekt – der Golf.
Perfekt, aber halt auch perfekt langweilig…


Mit Doppelkupplungsgetriebe ein ideales Rentnerauto:
Leider nicht für mich:
Die Kombination aus kleinem Turbomotor und DSG
(DSG = Direktschaltgetriebe = Doppelkupplungsgetriebe = VW-Bezeichnung)
ist nicht besonders überzeugend:
Du stehst an einem dicht befahrenen Kreisverkehr, siehst eine kleine Lücke
und gibst entsprechend Gas.
Was passiert?
Nix!
Der Turbolader muß zuerst mal Druck aufbauen
und das Getriebe mit Kupplung sortiert sich zum druckvollen Anfahren.
Die Lücke ist inzwischen fast zu
und dann legt der Apparat mit durchdrehenden Rädern los,
„als gäbe es kein Morgen!“

Mit viel Glück schaffst Du es grade noch,
bevor es rumpelt…

Nee, das überzeugt auch in vielen anderen Situationen überhaupt nicht!
Automatisierung kann ich akzeptieren,
wenn die ihre Arbeit mindestens genauso gut macht
wie ich selbst…


 

Aber das hat er prima gemacht:
Mit dem Hänger auf dem Weg nach Südtirol.


Oder am Grand Canyon de Verdon…


 

Mit Auto und Motorrad in den Urlaub:
Vielleicht ein bißchen dekadent.
Aber wenn’s Mädle partout net Auto fährt,
und der Kerle ohne Motorrad net in den Urlaub geht,

was willsch‘ mache?


Abendstimmung in Südfrankreich…


 

Teuer sind die Sonderräder alle –
besonders hübsche gibt’s aber kaum…


Riesenärger dann bei der Abgabe des Fzgs.:
Diese Kratzer waren mit Kleber oder ähnlichem
werksseitig (?) zugedeckt,
und sind deshalb mir nie aufgefallen.
Es sind eindeutig keine „Gehwegparkschäden“
und ich durfte ein paar hundert Euro
dafür auf den Tisch legen…



Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.